So geht Ferien im Bauhaus-Jahr:

  •   Bändchen im Vorverkauf kaufen
  •   am 11. August in den Hop-on-Hop-off-Bus einsteigen und
  •   bis vor die Haustür von 12 spannenden Stationen fahren
  •   von 10 bis 16 Uhr für 3 Euro hautnah die Stadt erleben, die die meisten Bauten der Moderne Thüringens vorzuweisen haben

TICKETS ONLINE BESTELLEN - klicken Sie HIER

BauhauspressegesprächSie stellten am Montag, 8.7., auf dem Balkon am Rathausturm, das Programm für den Bauhaus-Tag Gera vor (v.l.): Michael Kieslich, Bürgermeister Eisenberg; Alexandra Poppe, Vorsitzende Kulturfabrik Eisenberg und Melanie Siebelist, Pressesprecherin Stadtverwaltung Gera; Jana Vonarb; Heinz Roeske; Ingo Süß, Geschäftsführer Gera-Web, Tony Matysik, Fotograf und Rolf Wernicke, Centermanager Gera-Arcaden. (Foto: Stadt Gera, CHeinrich)


 
„Genau so unkompliziert, außergewöhnlich und vielfältig wie wir Gerschen sind, möchten wir viele Gäste zu diesem Tag verführen. Wer kann zu dieser Vielfalt schon nein sagen?“, freut sich Heinz Roeske auf den Augustsonntag. Zusammen mit Jana Vonarb und Ingo Süß initiierte er den Tag. Unterstützt werden sie von Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee,  Oberbürgermeister Julian Vonarb und der Stadtverwaltung sowie vielen Partnern, dank derer ein wirkliches Ferienhighlight entstand: Ganztags bildet Geras Marktplatz der Mittelpunkt des Bauhaus-Tages. Um 10 Uhr eröffnen hier Oberbürgermeister Julian Vonarb und Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee als Schirmherr den Tag. Anschließend sorgt DJ Karsten Anders mit sommerlichem Sound für gute Stimmung. Extrempianisten aus Eisenberg spielen höchste Töne auf langen Beinen: Julian Eilenberger und Andra Güstel kündigen sich an mit emotional ergreifenden Kompositionen in mehreren Metern Höhe.

Dies präsentiert die Kulturfabrik Eisenberg e.V. mit der Klavierfabrik Wilh.Steinberg unter künstlerischer Leitung von Alexandra Poppe ebenso wie den Gastauftritt von Cartoonist Christian Habicht, die Bauhaus-Rallye mit dem Gewinnspiel um Eisenberger Mohrenpralinen und die Aktion „Rotes Klavier“, bei der Groß und Klein ein Klavier bemalen, das zu einem Bauhaus-Schatz werden wird. Gleich nebenan lädt der Kunstverein Gera e.V. ein zu: „Aufs Spiel gesetzt“ - Kinder und Erwachsene bauen das Spiel nach,  das 1923 von Alma Siedhoff-Buscher erfunden wurde. Und auch hier gibt es eine Selfie-Foto-Box vom Weimarer Land-Tourismus. Hier lässt sich der Landkreis näher kennenlernen und vielleicht das nächste Ferienreiseziel finden. (Alle Markt-Aktivitäten finden bei Regen im Rathaussaal statt.)

Um 10:30 Uhr startet auf dem Markt eine Radtour zu fünf Bauhaus-Stationen. Sie verläuft über den Industriebau Schulenburg & Bessler, die Wohnungen in der Uhlstraße, den Golde-Bau, die Klinik Schäfer, den Sparkassen-Turm zurück zum Markt bis ca. 14 Uhr.

Dann fahren die Hop-on-Hop-off-Busse zu weiteren 11 Stationen. In und an den sieben Objekten erklären Stadtführer Wissenswertes wie in der Schäferklinik und in Wohnungen in der Uhlstraße. Im Turm und auf dem Dach der Sparkasse als erstem Hochhaus der Stadt lassen sich beste Aussichten genießen.

Drei Ausstellungen sind in den Stationen zu sehen, die im Bändchenpreis inklusive sind:

  • Geras Star-Architekt Thilo Schoder steht im Mittelpunkt im Museum für Angewandte Kunst (MAK):  „Thilo Schoder und Kollegen – Bauten der Moderne“. Neben der Ausstellung sind alle Gäste auch herzlich eingeladen, Bauhaus-Laternen zu basteln. Die Schönsten werden prämiert mit Preisen der Sparkasse Gera-Greiz im Gesamtwert von 300 Euro. Die Laternen entstehen für den großen Bauhaus-Laternen-Umzug am 8. November. Außerdem im Museum für Angewandte Kunst zu erleben: Videos zu „Mechanisches Ballett“ frei nach der Idee von Kurt Schmidt.
  • Eine weitere Ausstellung zeigt die Neue Galerie für Zeitgenössische Kunst. Internationale Vertreter zeigen Werken in der Nachfolge des Bauhauses unter dem Titel „Bauhaus-Lines – Part III. I Structures: Serie. Rhythmus.Ordnung“.
  • Ausstellung Nummer 3 wird präsentiert in den Gera-Arcaden unter dem Titel „Große Fotoausstellung für Bauhaus-Fans, Bauhaus-Kenner und Neuentdecker“ mit Fotos von Gebäuden im Bauhaus-Stil, die am Bauhaus-Tag auch besucht werden können; Fotograf Tony Matysik hat dafür die Historie der Häuser mit zeitgenössischen Bildwelten neu formuliert. 
  • Eine vierte Ausstellung zeigt Haus Schulenburg. Exklusiv für 4 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei, sind Interessierte eingeladen auf ein Date mit Henry van de Velde als „Wegbereiter des Bauhauses und Grenzgänger der Moderne“ kombiniert mit Georg Muche und der Ausstellung „Diaphane Malerei“. Das Haus Schulenburg ist im Hof und Garten mit Bändchen zu besuchen, hier kann jeder Interessierte in der Fotobox des Saale-Unstrut-Tourismus e.V. „Selfies to go“ ausprobieren und sich zu Highlights aus der Region informieren; Haus Schulenburg bietet auch Kaffee, Getränke und Kuchen so lange der Vorrat reicht.

Die Hopp-on-hopp-off-Busse stehen an allen Stationen zum Ein- und Aussteigen nach Belieben zur Verfügung. Die Fahrpläne und Stationen sind im Internet veröffentlicht unter www.bauhaustag-gera.de und www.gera.de/bauhaustaggera. Die ersten Busse starten um 10 Uhr und um 10:30 Uhr in der Heinrichstraße, grüner Bussteig, und um 10:30 Uhr auf dem Markt.

 Zum Bauhaus-Tag hinaus gibt es noch zwei Appetithäppchen: bereits am 27. Juli eröffnen die Gera Arcaden die Fotoausstellung. Diese ist bis 17. August zu sehen mit Fotos von Tony Matysik. Und am 10. August – am Vorabend des Bauhaus-Tages – lädt AT Events ein zu einer 20er Jahre Party bei freiem Eintritt in die Quisisana. Dort spielt in der Havanna-Lounge live das „Fleck-Sauer-Ensemble“. Die Tanzschule Katja Paunack lädt ein zum Tanzworkshop für Charleston und Alter Foxtrott. Auf Floor 2 startet eine musikalische Zeitreise in die Neuzeit.

 Der Bauhaus-Tag Gera ist in dieser Form nur möglich dank eines großen Netzwerkes und zahlreicher Sponsoren und Förderer. Zum Netzwerk gehören unter anderem: Gera-Web GmbH, die Sparkasse Gera-Greiz, das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft Thüringen, das Druckhaus Gera, Weidener Immobilien, Köstritzer, About Gera, die Alternative 54 sowie in der Stadtverwaltung Gera die Gera-Information, die Bereiche für Märkte, Veranstaltungen und Kultur sowie das Team Kommunikation.

 Kontakt:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.bauhaustag-Gera.de

Stadtverwaltung Gera, Team Kommunikation, 0365 838-1104;
Vorverkauf der Bändchen: ab sofort in den Gera-Arcaden und in der Gera-Information

Download Programm Bauhaus-Tag pdf