Theater klein   Konzertsaal 2 klein

1902 wurde im historischen Küchengarten das Geraer Theater nach den Entwürfen von Heinrich Seeling als fürstliches Hoftheater erbaut. Es gehört zu den wenigen Theaterbauten des frühen 20. Jahrhunderts, in dessen Architektur sich der Jugendstil innen wie auch an der Fassade wiederfindet.

Einzigartig für die damalige Zeit war, dass der Musentempel einen Theatersaal (552 Plätze) und Konzertsaal (812 Plätze) harmonisch unter einem Dach vereinigt. Der Konzertsaal mit seiner großen Sauer-Orgel und Jugendstilausstattung gehört zweilfellos zu den schönsten Thüringens.

Als einziges Fünf-Sparten-Theater Thüringens stehen Schauspiel, Oper und Operette, Musical und Konzert, Puppentheater sowie klassisches und modernes Ballett auf dem Spielplan.

Treten Sie ein und werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen des wunderschönen Theaters, dessen Angebot seinesgleichen sucht.

Leistung:
Führung hinter den Kulissen des Geraer Theaters

Dauer: 1 Std.

Preis:
Gruppenpreis bis 15 Personen     150 €
Jede weitere Person zahlt                8 €

 

Villa Eichenberg klein2  Villa Hirsch klein  Villa Jahr klein

Gera war um 1900 eine blühende und aufstrebende Stadt. Textilindustrie und Maschinenbau sowie Musikinstrumentenbau prägten das industrielle Gera. Fabrikanten repräsentierten ihren Wohlstand unter anderem im Bau ihrer reich ausgestatteten Villen. Tauchen Sie ein in die architektonische Vielfalt der Fabrikantenvillen und den spannenden Geschichten ihrer Bewohner.

Leistungen:
- Rundgang/-fahrt entlang rekonstruierter Villen und Parks

Dauer: 2 Std.

Preis:
Gruppenpreis bis 15 Personen   110 €
jede weitere person zahlt                1 €

ab 26 Personen 2. Gästeführer     80 €/Gruppe
Kostüm zzgl.                                    5 €

zzgl. Busanmietung, wenn erforderlich

Salvator 1 klein 

Unter der Herrschaft des Landesherrn Heinrich Posthumus Reuß j.L. wurde die Reformation in Gera etabliert.

Der katholische Geraer Landesherr "Heinrich der Ältere" unterstand lehnsrechtlich dem protestantischen Kurfürsten von Sachsen und war ihm Gehorsam schuldig. Trotz zweier sächsischer Reformationsversuche war er nicht bereit, seinen katholischen Glauben aufzugeben. Schließlich musste er 1533 Kirchenvisitationenzulassen, mit denen die Reformation durchgesetzt wurde. Unter Luthers Freund Spalatin wurden die Pfarrer geprüft und über deren Zukunft entschieden.

Während der Regierung des Landesherrn Heinrich Posthumuh Reuß j.L. (1572-1635) wurden zukunftsweisende Reformen durchgesetzt und Kirchenkontrollen angeordnet. Er reformierte das Staatswesen, bildete ein Konsistorium und achtete streng auf die Einhaltung der Reformen.

Leistungen:
- Stadtführung mit einem zertifizierten Gästeführer
- Besuch einer Kirche

Dauer: 1,5 Std.

Preis:
Gruppenpreis bis 15 Personen:     90 €
16-25 Personen zzgl.                      1 €
ab 26 Personen 2. Gästeführer    65 €/Gruppe

Küchengarten 2 klein Küchengarten 1 klein Hofwiesenpark klein


Eine "Fabrikantengattin" erzählt auf einem Rundgang durch Geras beliebten Hofwiesenpark viele kleine Episoden, Anekdoten und Streiche von und über historische Geraer Persönlichkeiten wie Otto Dix, die Fürsten Reuß j.L. und Ernst Moritz Jahr.

Auch der historisch gewachsene barockartige Küchengarten mit seinen alten Bäumen, Springbrunnen und Beetanlagen lädt zum Verweilen ein. Begrenzt wird er von der Orangerie, die die Geraer Kunstsammlung beherbergt und dem einzigartigen Geraer 5-Sparten-Theater. Die gesamte Anlage geht auf das Wirken von Heinrich XVIII R.j.L. zurück.

Leistungen:
- Führung mit einem ausgebildeten Gästeführer
- Kostümführung

- 1 Glas regionaler Sekt

Dauer: 1,5 Std.

Preis:
Gruppenpreis bis 15 Personen     165 €
Jede weitere Person zahlt                7 €
ab 26 Personen 2. Gästeführer      65 €

Nachtwächter klein  Nachtwächter Untermhaus  Nachtwächter 2 klein

"Hört, ihr Leute, lasst euch sagen..."

Wer das Lied des Nachtwächters zu Ende hören möchte, folgt ihm am späten Abend und entdeckt mit ihm einen nächtlichen Rundgang die Altstadt und lauscht seinen Anekdoten auf "gut Gersch". Er führt Sie im Schein der Nachtwächterlaterne zu historischen Plätzen und weiß Spannendes und Schauriges über die Geraer Bewohner, deren Leben und die der Herrscher zu berichten. Wer also wissen will, wo es in Gera spukt, wer am Stadtbrand von 1780 Schuld ist, wie die Stadt unter dem Streit zweier sächsischer Brüder leiden musste, sollte ihn begleiten.

Aber auch durch den geschichtsträchtigen Stadtteil Untermhaus unternimmt er seine spannende Runde. Hier erfahren Sie Interessantes über das ehemals herrschende Fürstenhaus, das Theater mit anschließendem Küchengarten und der Orangerie. Nicht nur die alten Häuser in Alt-Untermhaus wissen so einiges zu erzählen, sondern auch die Weiße Elster, wo sich Nixen und Zwerge gute Nacht sagen.

Der Gersche Nachtwächter hat auch den Stadtteil Zwötzen auf seiner Runde. Sie führt zur Kirche, die Geheimnisse birgt, zur Weißen Elster, die immer wieder ihre Opfer fordert, zu alten Häusern und ehemaligen Äckern, wo der Binsenschnitter sein Unwesen treibt. Wer also Altes und Neues zu dem über 700jährigen Ortsteil erfahren will, der sollte unbedingt dabei sein.

Dauer: 1,5 Std.

Preis:
Gruppenpreis bis 15 Personen:     95 €
jede weitere Person zahlt                1 €
ab 26 Personen 2. Gästeführer     65 €

Kneiper Klaus Foto von Andreas Kühn klein    

Auf geht´s mit dem Kneiper Klaus durch das "Fress- und Sauf-Gere"! Der historisch kostümierte Stadtführer führt durch das altehrwürdige Gera und durch drei ausgewählte Kneipen mit besonderem  Lokalkolorit. Hier kann er mit vielen lustigen Anekdoten und Geschichten um die "Gersche Krankheit", Informationen zu Kneipen und deren Wirten aufwarten. Natürlich gibt es auch kleine Kostproben    regionaler und Gerscher Köstlichkeiten. Lassen Sie sich überraschen!

 Leistungen:
- Gästeführung im Kostüm
- Verkostung von regionalen und Gerschen Spezialitäten

Dauer: 1,5 Stunden
Preis:

Gruppenpreis bis 15 Personen:   195 €
16 bis 20 Personen zzgl.               10 € /P.

Dauer: 2 Stunden
Preis:
Gruppenpreis bis 15 Personen: 235 €
16 bis 20 Personen zzgl.             10 €/P.



3

Während eines kleinen Stadtrundganges mit dem Gerschen Bierbrauer erfahren Sie Wissenswertes über die Geraer Höhler, die der Bierlagerung dienten. Anschließend steigt er gemeinsam mit Ihnen hinab in die Geraer Unterwelt. Freuen Sie sich im Anschluss der Tour auf eine kleine Stärkung.

Dauer: 2 Stunden
 Leistungen:
- 1 Stunde Stadtrundgang
- Kostümführung
- Eintritt und Führung im Historischen Höhler
- Verkostung von Bier und Gerscher Fettbemme
- Infos zur Bierherstellung
Preis:
Gruppenpreis bis 15 Personen       250 €
jede weitere Person zzgl.                   9 €/P
ab 21 Personen 2. Gästeführer zzgl. 40€/Std./Gruppe (Teilung der Gruppe ab einer Gruppengröße von 21 Personen)

Wer die Stadt schon kennt, aber Bierhöhler sehen möchte, wird diese während einer einstündigen Führung erleben können.

Dauer: 1 Stunde
Leistungen:
- Eintritt und Führung im Historischen Höhler
- Verkostung von Bier und Gerscher Fettbemme
- Infos zur Bierherstellung
Preis:
Gruppenpreis bis 15 Personen        210 €
jede weitere Person zahlt                    9 €
ab 21 Personen 2. Gästeführer zzgl.  40€/Std./Gruppe (Teilung der Gruppe ab einer Gruppengröße von 21 Personen)

Bei Wunsch einer Kostümführung: zzgl. 5€ pro Gästeführer

 

 

                                                                          klein Japanischer Garten 2014 Zilling Top1 Wolken  klein Märchendom mit Fee Matthias Frank Schmidt 

Das Thüringer wie auch das Sächsiche Vogtland mit der Göltzschtalbrücke, der Wernesgrüner Brauerei oder Plauener Spitzen locken immer wieder Besucher an. Aber auch der Thüringer Wald mit den Saalfelder Feengrotten, der Heidecksburg oder Oberhof sind einen Ausflug wert. Thüringen ist aber auch für seine geschichtsträchtige und ideenreiche Glasindustrie bekannt, insbesondere die Farbglasbläserei Lauscha und die Greiner Glas Manufaktur in Neuhaus am Rennweg. Das Burgenland mit den Dornburger Schlössern, dem Naumburger Dom oder der Freyburger Sektkellerei laden zu einem Besuch ein.
Weiterhin bieten wir Ihnen Touren nach Erfurt, Weimar, Leipzig, Chemnitz etc.

Halbtagestouren
Dauer: 4-6 Stunden
Preis                                     185 €
Fremdsprachenzuschlag   40 €
Museen/Mittagessen      Selbstzahler

Tagestouren
Dauer: max. 9 Stunden
Preis                                    220 €
Fremdsprachenzuschlag  50 €
Museen/Mittagessen      Selbstzahler

Höhler Egbert Heidel
Ihr entdeckt das unterirdische Labyrinth aus Gängen und Nischen. Dabei erfahrt ihr Spannendes und Lustiges zur Geschichte der Höhler.

Leistungen:
  - Führung mit einem ausgebildeten Gästeführer
  - Eintritt in einem privaten Höhler

Dauer: 1 Std.

Preis:
Gruppenpreis bis 15 Personen                     80 €
jedes weitere Kind (bis 12 Jahre) zahlt      3,50 €

                                                                Kinderführung Kümmerling 4  Rathausturm Schädlich 2

Ihr erkundet gemeinsam mit dem Gästeführer die Altstadt innerhalb der Stadtmauern. Anschließend geht es hinauf auf den Rathausturm, wo ein herrlicher Rundblick auf euch wartet.

Dauer: 1 Stunde
Leistungen:
- Stadtrundgang
- Panoramablick vom Rathausturm
Preis:
Gruppenpreis bis 15 Personen             60 €
jedes weitere Kind (bis 12 Jahre) zahlt   4 €

Haus Sparmberg untere Denkmalschutzbehörde  Gera Bauhaus 82 klein  Druckhaus GeraTLDAstreitberger08 klein

 

Gera - die Stadt mit den meisten Baudenkmälern aus der Zeit des Bauhauses in Thüringen


Die spannende Architektur des Meisterschülers Henry van de Velde, Thilo Schoder und seine Kollegen muss man gesehen haben. Gehen Sie mit einem kompetenten Gästeführer auf Erkundungsreise in Gera.
Thilo Schoder gilt als der konsequenteste Vertreter des Neuen Bauens in Thüringen. Von Traugott Golde, einem Industriellen, nach Gera geholt, verbrachte er entscheidende Jahre seines Schaffens in Gera (1919-1932), wo er mit 53 Bauten, Projekten und Innenausstattungen etwas Großartiges in der modernen Architektur und im Neuen Bauen in Thüringen leistete.
Der belgische Architekt Henry van de Velde konzipierte Haus Schulenburg 1913/14 als Wohnhaus für die Familie des Industriellen Paul Schulenburg und schuf mit der Villa ein Gesamtkunstwerk von internationaler Bedeutung. Neben der Architektur gestaltete er ebenfalls den Garten und die Inneneinrichtung.
Haus Schulenburg wurde von seinem jetzigen Besitzer nach originalen Bauplänen rekonstruiert. Es beherbergt ein Privatmuseum mit einer weltweit anerkannten Sammlung von Buchgestaltungen, originalen Möbeln, Architekturentwürfen, Stoffmustern sowie Veröffentlichungen van de Veldes.

Dauer: 1,5 stündiger Stadtrundgang
Leistung: kompetente Gästeführung
Preis: Gruppenpreis bis 15 Personen   90 €
jede weitere Person zahlt                        1 €
ab 26 Personen 2. Gästeführer zzgl.    40 € / Gruppe / Std.

Dauer: 2-stündige Kombitour
Leistung: kompetente Gästeführung: 1 Stunde Stadtrundgang, 1 Stunde Stadtrundfahrt mit eigenen Bus (wenn kein Bus vorhanden ist, mieten wir gern einen für Sie an)
Preis: Gruppenpreis bis 15 Personen 110 €
jede weitere Person zahlt                        1 €
ab 26 Personen 2. Gästeführer zzgl.     60 € / Gruppe / Std.