Haus Schulenburg 11 klein        Foto Sommerpalais klein        MAK Schädlich 1 klein

Kultur pur in Gera und Greiz

Beide ehemaligen Residenzstädte der Fürsten Reuß ä.L. und j.L liegen im lieblichen Ostthüringer Land und haben einige Kleinode zu bieten.

Erleben Sie die Stadt Gera auf einer abwechslungsreichen Stadtführung und das Henry van de Velde-Museum, Haus Schulenburg, die reifste Leistung des belgischen Architekt nach der fachgerechten Sanierung durch den jetztigen Besitzer.
Auf Wunsch kann auch das Museum für Angewandte Kunst mit seinen wertvollen Sammlungen zur Bauhauskeramik , aber auch das Atelier zweier Geraer Künstler besucht werden.

Am zweiten Tag wird das Sommerpalais im wunderschönen englischen Garten der Stadt Greiz mit seinen einzigartigen Exponaten der Kupferstichsammlung aus dem Nachlass der englischen Königin Elizabeth (1770-1840) und dem Satiricum (Karikaturensammlung seit 1975) besucht.

Auf Wunsch kann eine Theateraufführung bzw. eine Backstage-Theaterführung zusätzlich gebucht werden. (zzgl. Führungspauschale oder Eintrittspreise)

Leistungen:
- 2 Ü/F im ****Hotel
- Eintritt und Führung im Haus Schulenburg
- Stadtführung zum Bauhaus in Gera
- Eintritt und Führung im Sommerpalais Greiz

Fakultativ:
- M1 Kunstzone
- Atelier der Künstler Barbara Toch und Wolfgang Schwarzentrup
- Museum für Angewandte Kunst (zzgl. Eintrittspreis)
- Theaterführung oder Vorstellung (zzgl. Eintrittspreis)

Gruppenpreis bis 25 Personen: 115 €/P im DZ mit Frühstück
EZ-Zuschlag: 15 €/Übernachtung

        koestritz 14       Bierbrauer                            SB.KB Rohstoffe

Biergenuss gestern und heute

Gera hat bereits in seinem Stadtstatuten von 1487 Regelungen zum Bierbrauen und -ausschenken festgelegt. Seit dem späten Mittelalter ist es auch als "Fress- und Sauf-Gere" bekannt, da hier schon immer gern und gut gegessen und getrunken wurde. Jeder Bürger der Stadt, der auch ein Haus besaß, hatte das Privileg Bier zu brauen und auszuschenken.

Am Anreisetag erleben Sie bei einer exklusiven Besichtigung der bekannten Köstritzer Schwarzbierbrauerei mit anschließendem Besuch des Besucherzentrums im Dreiseitenhof und des Köstritzer Fanshops die Leidenschaft, mit der die Köstritzer Bierspezialitäten gebraut werden.
Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen und kommen Sie in den Genuss des gesamten Brauprozesses. Bei einer kleinen Bierverkostung lassen Sie Ihren Besuch ausklingen.
Die Brauerei wurde 1543 als "Köstritzer Erbschenke" erstmals urkundlich erwähnt und zählt heute zu den ältesten und erfolgreichsten Brauereien Deutschlands.

Am zweiten Tag erleben Sie die Stadt Gera auf einer Tour mit dem Gerschen Bierbrauer und besuchen die Historischen Höhler, die der Bierlagerung seit dem 16. Jahrhundert dienten und bis zu 12 Meter unter der Erde liegen.

Auf Wunsch kann ein zünftiges Abendessen im Köstritzer Bierhaus oder in der AltenBrauerei1880 aufgetafelt werden.

Leistungen:
- 2 Ü/F im ****Hotel
- Eintritt und Führung im Historischen Höhler
- Stadtführung: Tour mit dem Gerschen Bierbrauer
- Führung in der Köstritzer Schwarzbierbrauerei mit Bierverkostung und Snack (2,5h)
- Fanshop-Gutschein in Höhe von 2,50 € pro Person

Gruppenpreis (15 bis 24 Personen): 135 €/P im DZ mit Frühstück
Gruppenpreis (ab 25 Personen): 118 €/P im DZ mit Frühstück
EZ-Zuschlag: 15 €/Übernachtung