Fot Heinig Mettenschicht EKM 2009164 klein

Datum:          Sa. 08.12.2018
Beginn: 
         8 Uhr Heinrichstraße, grauer Bussteig
Ende:             ca. 18 Uhr Heinrichstraße
Leistung:       
Eintritt, Führung und Mettenschicht
Preis:             66,00 € pro Person

Beginnend mit einem herzlichen Glück Auf fahren Sie mit dem Förderkorb in den Schacht 15IIb ein. Einer Kurzführung im Berg schließt sich ein Bergbrot mit bergmännischer Musik an.
Einem alten Brauch im Erzgebirge folgend, werden gegen Ende des Jahres im Besucherbergwerk Mettenschichten (ursprünglich die letzte Schicht der Bergleute im Jahr) organisiert, die im feierlichen Rahmen bei Bergmusik, Bergbrot und Glühwein den Jahresausklang bergmännisch einläuten.
In  50 Metern Tiefe können Sie den alt- und neuzeitlichen Schlemaer Bergbau von seinen Ursprüngen bis zur Wismutzeit an Originalschauplätzen hautnah erleben.
Um das in den immer größeren Tiefen des Bergbaus anstehende Wasser ableiten zu können, wurde um 1500 an der Mulde beginnend unter dem gesamten Schlematal bis nach Schneeberg und Neustädtel ein über 40 Kilometer langer Entwässerungsstollen, der Markus-Semmler-Stolln, in den Fels getrieben.
Während der 2-stündigen Grubenfahrt erleben Sie auf eindrucksvolle Weise, wie man diesen und andere Silberstollen im 20. Jahrhundert für den Abbau von Uran nutzte.
Anschließend haben Sie noch genügend Zeit, den Zwickauer Weihnachtsmarkt zu genießen.