Orangerie klein   Küchengarten 1 klein   Küchengarten 2 klein 

Er ist das barocke Juwel unten den Parkanlagen der Stadt Gera. Als Küchen- und Nutzgarten 1631 erstmalig erwähnt, diente er zunächst der Versorgung des Schlosses Osterstein, der damaligen Residenz des Fürstentums Reuß jüngere Linie. Um 1730 entstand an der Westseite des Gartens die Orangerie und später um 1902 an der Ostseite das große Jugendstiltheater. Im Rahmen der Bundesgartenschau 2007 wurde der Park nach historischen Plänen denkmalpflegerisch rekonstruiert und die Orangerie saniert.
In der Mitte der Wegachsen befindet sich ein runder Platz mit vielen Bänken.Hier lädt die Brunnenanlage mit ihren wechselnden Fontänen zum Verweilen ein. Neben interessantem Gehölzbestand, wie einer reizvollen alten Magnolie, finden sich hier mehrere Hundert Beetrosen, Zwergrosen, Edelrosen und Rosenstämmchen. Zwischen den Buchsflächen leuchtet ein wechselndes Blütenmeer aus Frühjahrs- und Sommerflor. Von Mai bis September finden unter dem Titel "Kultur im Küchengarten" kleine, eintrittsfreie Konzerte statt. 

Botanischer Garten klein

Der Botanische Garten entstand 1897 aus der parkartigen Gartenanlage des Textilfabrikanten Walther Ferber durch Stiftung an die Stadt Gera. An diese Zeit erinnern das 1864 errichtete spätklassizistische Ferbersche Gartenhaus mit Turm, die historische Umfriedung, ein alter Baumbestand und zwei Quellen. Mit bekannten und vergessenen Nutzpflanzen und dem interessanten Gehölzbestand werden auf 0,7 Hektar ca. 1000 Pflanzenarten gezeigt.

HWP1klein  Veolia Bühne klein  Spieloval klein

Der Hofwiesenpark ist die größte Parkanlage der Stadt Gera und wurde im Zuge der Bundesgartenschau 2007 angelegt. Der Park liegt inmitten des Kulturareals im Stadtteil Untermhaus und in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum.
Die Anlage bietet auf insgesamt 30 Hektar weite Grünflächen, ein interessantes Geländeprofil und ein jahreszeitlich wechselndes Blütenflor.
Im gesamten Park sind Aktionsinseln in Heckenovale eingebettet. Dazu gehören das Veranstaltungsoval mit Freilichtbühne, das Karibiko mit idyllischer Teichanlage sowie das Spieloval mit der abenteuerlichen Riesenvogelwelt 
In zwölf Partnerschaftsgärten, die im Halbrund angelegt sind, präsentieren sich Geras Partnerstädte von Fort Wayne bis Rostow am Don und stellen mit den verwendeten Pflanzen und Materialien Bezug zu ihrer Heimat her.
Abwechskungsreiche Kultur-, Spiel- und Sportangebote sowie Gastronomie begeistern die zahlreichen Parkbesucher. Jedes Jahr am letzten Wochenende im April starten tausende Geraer und Gäste mit dem Hofwiesenparkfest in die neue Freiluftsaison.

Hofwiesenparkfest 2018:
28.04. - 01.05.2018

Veranstaltungen auf der Veolia-Bühne:

Do. 16.08.2018 ab 20 Uhr "Chris de Burgh Solotour 2018"

Ticketvorverkauf:
Gera-Information
Markt 1A
07545 Gera
Tel.: 0365 838 11 11
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Löwe Schädlich 3000

Der Tierpark befindet sich seit 1962 im Geraer Stadtwald. Auf 20 Hektar leben ca. 500 Tiere aus etwa 80 verschiedenen Arten der nördlichen Halbkugel. Der Streichelzoo und der Bauernhof, sowie das begehbare Affengehege sind bei Kindern besonders beliebt. Die sich im Gelände befindende Parkeisenbahn wurde 1975 eröffnet und erstreckt sich auf einer Länge von ca. einem Kilometer und fährt auf einer Spurbreite von 600 mm.

Die diesjährige Tierparksafari findet am 20. und 21. Mai 2018 statt.

Öffnungszeiten:
März bis Oktober: 9-18 Uhr

November & Februar: 9-17 Uhr
Dezember & Januar: 9-16 Uhr

Kontakt:

Tierpark Gera - Der Waldzoo Ostthüringens
Straße des Friedens 85
07548 Gera
Tel.: 0365 810127
Fax: 0365 810185
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.unser-waldzoo-gera.de

Dahliengarten klein

Der Dahliengarten in Gera Debschwitz ist der älteste Dahlienschaugarten in Deutschland. Er wurde am 01. September 1928 eröffnet und in der folgenden Zeit erweitert. Die Brunnenplastik „Die Dahlie“ wurde im Jahre 1930 von Thilo Schoder, dem Meisterschüler von Henry van de Velde, entworfen. In der Parkanlage erblühen jährlich im Spätsommer mehr als 2.200 Dahlien in bis zu 100 verschiedenen Sorten. Jedes Jahr am zweiten Sonntag im September erfreuen sich Geaer und Besucher zum Tierpark- und Dahlienfest an der reichhaltigen Blütenpracht und einem bunten Festprogramm. Mitte Oktober werden die frostanfälligen Dahlienknollen ausgegraben und zum Kauf angeboten, damit in der kommenden Saison der Park wieder mit neuen Sorten begeistern kann.